rail blog 135 / Michael Jung

Ausschnitte aus dem realen DB-Alltag Fahrt mit dem ICE 699 vor wenigen Tagen nach Berlin. Ursprüngliche Abfahrt Hamburg Altona. Leider auf Hauptbahnhof verlegt, da die DB für 14 Tage die für Hamburg wichtige Verbindungsbahn wegen Bauarbeiten für den Fern- und Regionalverkehr gesperrt hat. Also Fahrtantritt mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof. Allein das bringt samt Umsteigen am Hbf eine Fahrtzeitverlängerung um …

rail blog 135 / Michael Jung Mehr

rail blog 134 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Das sogenannte Nahverkehrsdreieck… die Schlechteste aller Notlösungen zur Nachbesserung der schlimmsten Fehlplanung deutscher Eisenbahngeschichte: Stuttgart 21! Laut baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann sollen fast alle Regionalzüge und Metropol-Expresszüge vom schmalbrüstigen Tiefbahnhof (treffender aufgrund der 6-fach über dem Grenzwert liegenden Gleislängsneigung auch „Schiefbahnhof“ genannt) ferngehalten werden.

rail blog 134 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 Mehr

rail blog 133 / Heiner Monheim

Die Planungsrelevanz von Geschwindigkeitsfragen bei der Reisezeitoptimierung Tempowahn der Entscheidungsträger auf allen Ebenen In der Verkehrspolitik und Planung spielen Fragen der Geschwindigkeit eine zentrale Rolle. Dabei fixieren sich technikverliebte und wenig systemorientierte Entscheidungsträger gern auf die jeweils mit einem Verkehrsmittel erzielbare Höchstgeschwindigkeit. Daraus resultiert im Fernverkehr die Begeisterung für Hochgeschwindigkeitszüge und – Strecken. Und im Nahverkehr dominiert bei vielen geschwindigkeitsfixierten …

rail blog 133 / Heiner Monheim Mehr

PM zum Verfahren gegen die Kappung der Gäubahn

Deutsche Umwelthilfe sieht sich im gerichtlichen Verfahren gegen die Kappung der Gäubahn gestärkt Stuttgart/Berlin, 25.7.2023: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) blickt zuversichtlich auf das bevorstehende Gerichtsverfahren gegen die Kappung der Gäubahn. Das Eisenbahn-Bundesamt hatte sich vor wenigen Tagen auf einen Antrag der DUH zurückmeldet und bestätigt, dass es nicht gegen die Abbindung der Gäubahn einschreiten wird. Dazu Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der …

PM zum Verfahren gegen die Kappung der Gäubahn Mehr

rail blog 132 / Michael Jung

Fahrt mit dem ICE 1575 – Überreste des Interregio-Netzes existieren noch Der ICE 1575 nutzt die Fahrplantrasse der ehemaligen Interregio-Verbindung von Flensburg bis Konstanz, leider an beiden Fahrtenden eingekürzt. Der Streckenast Flensburg – Hamburg und der Ast Karlsruhe – Konstanz über die Schwarzwaldbahn wurden gekappt. Als Fahrzeugmaterial wird ein siebenteiliger IC-T eingesetzt, der aber leider nicht mehr bogenschnell fährt. Daher …

rail blog 132 / Michael Jung Mehr

rail blog 131 / Winfried Wolf

Das vermeintliche Vorbild Deutsche Bahn AG Ein Vergleich zwischen der Bahnreform 1994-2018 in Deutschland und dem Projekt einer Reform der SNCF in Frankreich 2018 Ein Gutachten, erstellt für die französische Gewerkschaft CGT und vorgetragen im Senat in Paris am 29. Mai 2018 Dr. Winfried Maria Wolf In Frankreich und in Deutschland wird mit ähnlichen Maßnahmen der umwelt- und klimafreundliche Schienenverkehr …

rail blog 131 / Winfried Wolf Mehr

Warum ist die Schweizer Bahn besser?

Artikel von Johannes Ritter in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22.7.23 Spektakulär und zuverlässig: ein Zug der Rhätischen Bahn auf dem Soliser Viadukt in Graubünden© Berthold Steinhilber/Laif Herr Füglistaler, die Schweizer Bahn hat eine Pünktlichkeit von mehr als 90 Prozent, die Deutsche Bahn kam zuletzt nur noch auf 64 Prozent. Was machen Sie besser? Das ist wie in einer Fabrik: Um ein gutes Produkt namens …

Warum ist die Schweizer Bahn besser? Mehr

Fernbahntunnel Frankfurt

Herzinfarkt statt Herzstück Pressemitteilung von Frankfurt22 und Bürgerbahn – Denkfabrik Der neue Fernbahntunnel sei, so Verkehrsminister Wissing, das „Herzstück des Deutschlandtaktes“. Das Problem: Der Frankfurter Hauptbahnhof ist kein Taktknoten, ob mit oder ohne Fernbahntunnel, denn die nächsten Fernbahnhöfe sind weder unter 60, noch unter 30 Minuten zu erreichen. Nur so aber funktioniert ein Taktknoten, dass die Züge zur vollen oder …

Fernbahntunnel Frankfurt Mehr

rail blog 130 / Joachim Holstein

Stellungnahme zur Öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für Verkehr und Digitale Infrastruktur am 14.01.2015 (gekürzt) Teil 1 Von Bundestagsausschüssen geladene Sachverständige haben die Gelegenheit, nicht nur mündlich während der Sitzung Auskunft zu geben, sondern vorab eine Stellungnahme zum behandelten Antrag bzw. Thema einzureichen. 2015, als die DB noch von Rettung der Nachtzüge redete, nutzte ich diese Möglichkeit, um die Situation und …

rail blog 130 / Joachim Holstein Mehr

rail blog 128 / Werner Sauerborn

Durchsetzungsmechanismen und Trugschlüsse bei Klimakillerprojekten nach dem System Stuttgart21 Tatort Köln: Im RailBlog 116 haben wir die Rede von Rolf Beierling-Hémonet vom Bündnis Verkehrswende Köln, aufgegriffen, die er auf der 665. Montagsdemo gehalten hatte: Monströse Visionen vom Umkrempeln der halben Stadt und immer wieder Tunnelbau. Motto auch des Kölner Widerstands: Oben bleiben! Tatort Frankfurt/M: Zwei Montagsdemos später, nach der furiosen …

rail blog 128 / Werner Sauerborn Mehr

rail blog 127 / Heiner Monheim

„Klimabahn als Basis der Verkehrswende“ Rede von Heiner Monheim auf der 666. Montagsdemo Liebe Freunde, mit dieser Rede will ich natürlich auch an Winfried Wolf erinnern, mit dem ich seit Mitte der 80er Jahre, also jetzt 45 Jahre, intensiv verbunden war: Er als kreativer Buchautor und engagierter Verkehrspolitiker, ich als Ministerialbeamter auf Bundes- und Landesebene und später als Planungsprofessor in …

rail blog 127 / Heiner Monheim Mehr

rail blog 126 / Michael Jung

Es geht also doch Vor einem Jahr beschwerte sich der Unterzeichner beim DB-Vorstandschef über den ökologischen Unsinn, dass die rund 400 km lange Bahnstrecke von Hamburg über Flensburg – Kolding – Odense nach Kopenhagen, obwohl komplett mit Fahrdraht ausgestattet, immer noch mit den dieselgetriebenen IC3-Garnituren der Dänischen Staatsbahn betrieben wurde. Diese sogenannten Gumminasen, weil gut koppelbar und im gekuppelten Zustand durchgängig begehbar, waren über Jahrzehnte im Dänemarkverkehr gern gesehene Fahrzeuge, boten sie doch mit …

rail blog 126 / Michael Jung Mehr

rail blog 125 / Winfried Wolf

„Zerschlagung“ ist nicht das Problem Warum es mit den Ampelplänen keine Verkehrswende, aber eine Neustrukturierung der Bahn geben könnte, die mit Gefahren verbunden ist, allerdings auch Chancen bietet 14.12.21 Es war ein Paukenschlag, als Ende November verkündet wurde, der neue Bundesverkehrsminister der Ampel werde der FDP-Mann Volker Wissing. Wissing hatte sich in seiner gut 20-jährigen Karriere als Politiker – zuletzt …

rail blog 125 / Winfried Wolf Mehr

rail blog 124 / Joachim Holstein

Auskunft trotz Maulkorb – und ein Geständnis des DB-Vorstandes Wenn man von der Geschäftsführung einer Konzerntochter eine Abmahnung bekommt, weil man den Eigentümer des Konzerns über die Geschäftspolitik informiert, dann hat das nicht nur ein seltsames »Gschmäckle«, sondern beeinflusst auch das weitere Vorgehen. Entsprechend sah meine Äußerung im nächsten Interview aus, das ich dem Blog »Nachtzug-retten« gab:

rail blog 124 / Joachim Holstein Mehr

Prellbock PM zu Streckensperrungen

Sehr geehrte Damen und Herren, mit der Schiene kann die Politik und  auch die Deutsche Bahn machen was sie wollen.Schienen.-Sperrungen und  dann einfach Busersatzverkehr.Schlimmer gehts nicht !!!! Dieses Jahr ist es mit 24 Bahnlinien  besonders heftig!!Das würde bei „der Straße in Hamburg oder um Hamburg“  so überhaupt nicht möglich sein, sondern würde zu heftigenAttacken der Autolobby gegen den Hamburger Senat …

Prellbock PM zu Streckensperrungen Mehr

Verkehrswende ohne Ende

Gastbeitrag in der Saarbrücker Zeitung Der Regisseur wünscht sich mehr politischen Willen, um den Bahnverkehr voranzubringen. Er fordert einen „radikalen Wiederaufbau“ – zum Beispiel mit der Reaktivierung stillgelegter Strecken. Das Saarland ist ein Autoland. Doch bald ist Ford verschwunden und die Arbeitsplätze sind weg. Wäre es da nicht an der Zeit, einen Neuanfang zu machen? Wie wäre es denn, wenn …

Verkehrswende ohne Ende Mehr

rail blog 123 / Andreas Kleber

19.07.1956 DER FT RHEINBLITZ – UND DER ARME BUB Die SVT der Deutschen Reichsbahn, die Ende August 1939 abgestellt wurden und in Westdeutschland verblieben, wurden – umgebaut – 1951 wieder bei der Bundesbahn als Schnelltriebwagen eingesetzt. Zunächst als FT 7/8 Rheinblitz Basel-Dortmund; ab/bis Mannheim vereint mit dem F 27/8 Rhein-Isarblitz München-Stuttgart-Dortmund. Ab 1954 kamen zwei weitere SVT hinzu: FT 37/8 …

rail blog 123 / Andreas Kleber Mehr

rail blog 122 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart21

DAS ABSURDE IST DIE REALITÄT Beitrag von Arno Luik am 10 Juli auf der 666. (Jubiläums)- Montags-Demo auf dem Stuttgarter Schlossplatz[1] Luik ist Journalist und prominenter Bahn- und S21-Kritiker, war er Chefredakteur der taz, Autor der Zeitschrift Stern. Gerade ist sein Buch „Rauhnächte“ erschienen, in dem er sich mit seiner Krebserkrankung auseinandersetzt. Guten Abend, liebe Stuttgarter und Stuttgarterinnen, ich gestehe: …

rail blog 122 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart21 Mehr

rail blog 121 / Heiner Monheim

Wahnsinn mit Methode: DB Bahnstrategen schlagen Verdreifachung des Europäischen Hochgeschwindigkeitsnetzes vor Europas Bahnen wollen Hochgeschwindigkeitsnetz Die Deutsche Bahn (DB AG) schlägt gemeinsam mit ihren europäischen Partnerbahnen den forcierten Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes (HGV) vor. Es soll soll von heute rund 11.300 km bis 2050 auf 32.000 km knapp verdreifacht werden. Damit beweist die DB erneut ihre geringe Lernfähigkeit und chronische Korridorfixierung. …

rail blog 121 / Heiner Monheim Mehr