14. Alternativer Geschäftsbericht Deutsche Bahn AG 2021/22

Winfried Wolf  „KlimaBahn statt BetonBahn“ – so lautet der Titel einer bundesweiten Konferenz, die am kommenden Wochenende (14. und 15. Mai) in Stuttgart veranstaltet wird – unter anderem mit prominenten Verkehrspolitikern, Bahnkritikern und Klimaexperten wie Prof. Hermann Knoflacher (Wien), Prof. Helge Peukert (Siegen) und Prof. Wolfgang Hesse (München). Einen Hintergrund für diese Tagung bildet der 14. Alterative Geschäftsbericht Deutsche Bahn …

14. Alternativer Geschäftsbericht Deutsche Bahn AG 2021/22 Mehr

Klimabahn-Konferenz

Mehr Bahn statt mehr Beton Von Hendrik Auhagen| Datum: 11.05.2022 Zwischen der herrschenden deutschen Bahnpolitik und den Anforderungen der Klimakrise klafft ein tiefer Graben. Alternativen aufzeigen soll eine zweitägige Konferenz am kommenden Wochenende in Stuttgart. Im Zentrum steht das Konzept der „Klimabahn“ – was es ausmacht, erklärt unser Autor.

Klimabahn-Konferenz Mehr

KlimaBahn statt BetonBahn –

mit der Bitte um ein vieltönendes Trommeln für die KlimaBahn-Kundgebung und die Klimabahn-Konferenz und den KlimaBahn-Stuttgart21-Film am kommenden Wochenende (14. Und 15. Mai 2022) – Rede Winfried Wolf – Montagsdemo vom 9. Mai 2022 (wegen Zugverspätungen (!) konnte diese Rede in Stuttgart heute nur verlesen werden) [Anrede] „KlimaBahn statt BetonBahn“ – so lautet der Titel der Kundgebung am nächsten Samstag, …

KlimaBahn statt BetonBahn – Mehr

Buch zur S21-Skulptur von Peter Lenk erschienen!

Der Bildhauer Peter Lenk schuf in den Jahren 2018-2020 die 11 Meter hohe Skulptur „Schwäbischer Laokoon“ – mit dem MP Kretschmann im Zentrum und als Teil der Skulptur Dutzende Figuren, die im Zusammenhang mit dem Monsterprojekt Stuttgart 21 stehen. Die Skulptur wurde am 26. Oktober 2020 vor dem Stadtpalais in Stuttgart aufgestellt. Sie stand dort bis Juni 2021. Auf massiven …

Buch zur S21-Skulptur von Peter Lenk erschienen! Mehr

Auf Schienen in den Krieg

20. April 2022  Christoph Jehle Der Krieg in der Ukraine ist Anlass, das EU Military Mobility Projekt auszubauen. Deutschland erhält das größte Paket. Schon 2016 drängten die USA darauf, dass sie sich mit ihren bewaffneten Truppenverbänden in Europa frei bewegen dürfen und nicht bei jedem Grenzübertritt in Zollformalitäten verwickelt werden. Neben den zolltechnische Hürden gefiel es den Amerikanern gar nicht, dass die euopäische Verkehrsinfrastruktur nicht …

Auf Schienen in den Krieg Mehr

Gründung des Aktionsbündnis Bahn Bürgerinitiativen Deutschland

Das A und O für zukunftsfähige Verkehrspolitik Am 10. März 2022 haben sich 26 Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland zum ABBD zusammengeschlossen. „Damit schaffen wir von den Alpen bis zur Ostsee eine gemeinsame Plattform, um unsere Interessen und Aktionen zu bündeln. Gleichzeitig wollen wir zukünftig den Verantwortlichen bei Bahn und Politik als betroffene Bürger*innen mit einer Stimme auf Augenhöhe begegnen“, so …

Gründung des Aktionsbündnis Bahn Bürgerinitiativen Deutschland Mehr

Vorstellung des „Alternativen Geschäftsberichts Deutsche Bahn 2021“

Einladung zur Pressekonferenz am 30.03.2022 – dbb forum/Berlin 28.03.2022 Sehr geehrte Damen und Herren, die GDL, „Bürgerbahn statt Börsenbahn“, das Aktionsbündnis gegen Stuttgart21 und Prellbock Altona e.V.laden herzlich zur diesjährigen traditionellen Pressekonferenz ein. Seit Jahren wird immer am Vorabend der Bilanzpressekonferenz der Konzernleitung der DB AGder alternative Geschäftsbericht vorgestellt.Diesmal wurde  der über 70-seitige Bericht von Bürgerbahn statt Börsenbahn (Herausgeber) erarbeitet. Pressekonferenz Mittwoch, den 30.03.2022 um 12 Uhr Dazu …

Vorstellung des „Alternativen Geschäftsberichts Deutsche Bahn 2021“ Mehr

Ja zum 9€ Monatsticket Teil II

27.03.2022Die Reaktionen, Kommentare, Berichterstattungen zum 9€ Monatsticket sind heftig.Insgesamt freuen sich aber viele Bahnnutzer*Innen und eventuell Umsteiger*Innen auf die Bahn über diesen Beschluss der Drei-Koalition.Natürlich gibt es  (wie immer) bei jeder Veränderung Probleme  und Missverständnisse.Zum Glück ist der Fahrgastverband Pro-Bahn von seiner ersten schnellen Äußerung zurück gerudert.

Ja zum 9€ Monatsticket Teil II Mehr

Für ein 100 Milliarden-Euro Klima-Bahn-Programm anstelle des 100 Milliarden-Euro-Rüstungswahn-Programms

Rede Winfried Wolf // 604. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 Stuttgart, der 14. März 2022 Ja, es ist eine Zeitenwende, die wir seit dem 24. Februar erleben. Zum ersten Mal seit der Wendezeit 1990/91 unternimmt Russland einen Angriffskrieg gegen ein souveränes Land. Und wie jeder Angriffskrieg muss er von allen demokratisch Gesinnten und allen humanitär Fühlenden abgelehnt werden. Wir verurteilen diesen …

Für ein 100 Milliarden-Euro Klima-Bahn-Programm anstelle des 100 Milliarden-Euro-Rüstungswahn-Programms Mehr

Stuttgart 21-Kosten in der Endlosschleife

Das unsägliche swr-Interview mit Stuttgarts OB Frank Nopper und die interessante geplante Veränderung in der Bahninfrastrukturmit Rückwirkungen auf S21 Winfried Wolf Die jüngste Steigerung der offiziellen Stuttgart-21-Kosten hat bei den Offiziellen keinerlei Erstaunen ausgelöst. Im Gegenteil. Die Erhöhung auf nunmehr gut 9 Milliarden Euro wird von Stuttgarts Oberbürgermeister schlicht ignoriert. In dem hoffentlich bald legendären Interview bei „swr zur Sache“ …

Stuttgart 21-Kosten in der Endlosschleife Mehr

Bodensee-Motive auf den WC-Scheiben

Die Elektrifizierung der Südbahn Winfried Wolf Es ist soweit: Die Südbahn ist elektrifiziert. Auf der Strecke Ulm – Friedrichshafen fährt die Bahn seit dem 12. Dezember elektrisch. Was die Deutsche Bahn AG auf ihrem Faltblatt „Die Südbahn elektrisiert“ mit den Worten bewirbt: „Volle Elektro-Power für Oberschwaben“. Sogar die Verbindung Friedrichshafen – Lindau wurde elektrifiziert. Klingt ebenfalls gut – The Länd …

Bodensee-Motive auf den WC-Scheiben Mehr

Stuttgarter Tagung: Klima-Bahn statt Beton-Bahn

Aufruf zu einem alternativen Bahn-Kongress am 14./15 Mai 2022 in Stuttgart Alle spüren es: Die Klima-Krise bedroht uns alle. Und alle wissen es: Gerade auch im Verkehrsbereich ist eine Wende überfällig. Dazu brauchen wir eine Klima-Bahn, die durch große Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene sehr große Mengen an CO2 einspart. Das bisherige Management der Deutschen Bahn aber verfolgt …

Stuttgarter Tagung: Klima-Bahn statt Beton-Bahn Mehr

Kostenexplosionen in Bahnprojekten

Pressemitteilung von Prellbock Altona e.V. Die erneute Verteuerung des sehr umstrittenen Stuttgart 21 Projektes um 1 Milliarde Euro hat heftige Reaktionen hervorgerufen. Wir stellen Ihnen unsere Überlegungen dazu in dieser Pressemitteilung  vor: „Stuttgart 21 + 1 Milliarde Euro……. und in Hamburg?“„Kassensturz notwendiger denn je“Lesen Sie unsere Pressemitteilung HIER

Kostenexplosionen in Bahnprojekten Mehr

»Zerschlagung« ist nicht das Problem

Warum es mit den Ampelplänen keine Verkehrswende, aber eine Neustrukturierung der Bahn geben könnte, die mit Gefahren verbunden ist, allerdings auch Chancen bietet Es war ein Paukenschlag, als Ende November verkündet wurde, der neue Bundesverkehrsminister der Ampel werde der FDP-Mann Volker Wissing. Wissing hatte sich in seiner gut 20-jährigen Karriere als Politiker – zuletzt als FDP-Generalsekretär – nie in größerem …

»Zerschlagung« ist nicht das Problem Mehr

Die falsche Alternative für die Bahn

Der Forderung nach einer „Bahn-Zerschlagung“ versus einer „integrierten Bahn“ erhält den zerstörerischen Status. Ein Plädoyer für eine differenzierte Sicht Dass der Konzern Deutsche Bahn AG ein trauriges Bild abgibt, dürfte unbestritten sein. Das sollte in diesen Tagen der heftigen Bahn-Debatten erneut klargestellt werden: Der Konzern ist überschuldet. Er muss in immer stärkerem Maß mit Steuergeld alimentiert werden. Der Service lässt …

Die falsche Alternative für die Bahn Mehr

Hochwasser-Katastrophe: Totalversagen von Behörden, Landesregierungen und Bundesregierung

Armin Schuster, Katastrophenschutz, und Horst Seehofer, Innenminister, sind mitverantwortlich für den Tod vieler Menschen. Das jetzt zu sagen ist nicht „schäbig“, sondern notwendig. Kommentar und Hintergrund In der chinesischen Parteizeitung Global Times äußerte sich deren Chefredakteur Hu Xijin vor wenigen Tagen wie folgt: In Deutschland hätten bei der Hochwasserkatastrophe „das Frühwarnsystem und die Nothilfe versagt“. Er hoffe, dass „die Verantwortlichen dafür hart …

Hochwasser-Katastrophe: Totalversagen von Behörden, Landesregierungen und Bundesregierung Mehr