rail blog 69 / Andreas Kleber

Meine heimliche BAHNLIEBE – die Rhätische Bahn Meine Lehrstelle Anfang/Mitte der 60er war Dezember-März geschlossen; so dass ich in dieser Zeit im Schloßhotel Pontresina tätig war. Selbst von unserem „Stiftezimmer“ hatten wir Blick auf den Bahnhof Pontresina und die Rhätische Bahn. Meine freien Tage nutzte ich aus, sie zu erkunden; egal ob das Stammnetz der RhB oder die Berninabahn.

rail blog 69 / Andreas Kleber Mehr

rail blog 68 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart21

Nach der Klageandrohung der Deutschen Umwelthilfe gegen die Gäubahnabbindung Die Stadt muss ihre Bebauungspläne auf dem Gleisvorfeld aufheben! Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 begrüßt die Ankündigung der Deutschen Umwelthilfe e.V., mit juristischen Mitteln die Abbindung der Gäubahn stoppen zu wollen. Mit der DUH kommt ein juristisch potenter Akteur ins Spiel, der im Dieselskandal schon die deutsche Autoindustrie in die Schranken …

rail blog 68 / Aktionsbündnis gegen Stuttgart21 Mehr

rail blog 67 / Heiner Monheim

Bahnhöfe und Haltepunkte – die Nabelschnüre des Bahnsystems Großartige Historie der Bahnhöfe Früher wurden Bahnhöfe in Stadt und Land mit viel Aufwand und Liebe gestaltet. Man war stolz auf seine Bahnen und zeigte das mit prominenter Architektur. Große Empfangshallen, große Portale und große Glasgewölbe über den Bahnsteigen waren typisch für die Großstadtbahnhöfe. Zum Großstadtbahnhof gehörten stattliche Gebäude, um das damals …

rail blog 67 / Heiner Monheim Mehr

rail blog 65 / Joachim Holstein

49 € Deutschland An diesem Wochenende endet die Ära der teuren Monatskarten für den öffentlichen Nahverkehr mit ihrem für viele undurchschaubaren Dschungel aus Waben, Zonen, Ringen, Innen- und Außenräumen, Übergangsbereichen und so weiter. Das Abo kostet dann nicht mehr monatlich 55 Euro für eine kleine Großstadt wie Heilbronn, 60 Euro für zwei Hamburger Stadtteile oder sage und schreibe 71 Euro …

rail blog 65 / Joachim Holstein Mehr

rail blog 64 / Andreas Kleber

Bahnerinnerungen an KÖLN Das letzte Treffen Bürgerbahn – Denkfabrik für eine starke Schiene in Köln war sicher für alle Beteiligten sehr nachhaltig. Allein der BAHNKNOTEN KÖLN ist (nicht nur) bei mir mit vielen langjährigen Erinnerungen verknüpft. *Zu den Ferien in die Heimat meiner Mutter (nördliches Ruhrgebiet) Mitte/Ende der 50er fuhren wir immer über Köln. Schon damals faszinierte mich dieser imposante …

rail blog 64 / Andreas Kleber Mehr

rail blog 63 / Werner Sauerborn

„Milliarden für die Bahn dürfen nicht in die Verkehrswende rückwärts investiert werden!“ Beitrag von Werner Sauerborn auf der Verkehrswende-Demo von Fridays for Future am 21.4. 2023 auf dem Stuttgarter Schlossplatz Liebe Freundinnen und Freunde einer Verkehrswende VORWÄRTS! Das „Vorwärts“ betone ich deshalb, weil es leider auch die Gefahr einer Verkehrswende rückwärts, also zurück von der Schiene zum Auto gibt. Und …

rail blog 63 / Werner Sauerborn Mehr

rail blog 62 / Heiner Monheim

Verkehrspolitik mit der Schere 26. April 2023 Die Variante 1: Straßeneröffnungen, bei denen mit der Schere Bänder durchschnitten werden Der aktuelle Streit über die Prioritäten zwischen Fernstraßenbau und Schienennetzbau zwischen den Grünen um Robert Habeck und der FDP um Verkehrsminister Volker Wissing, was denn besonders beschleunigt umgesetzt werden müsse, hat eine lange Vorgeschichte. Zu Gunsten der Straße. Seit nunmehr 70 …

rail blog 62 / Heiner Monheim Mehr

rail blog 61 / Michael Jung

Mysteriöser Stromausfall bei der S-Bahn – Deutsche Bahn bleibt Erklärungschuldig Am Donnerstag, den 30.3.23 kam es in Folge einer angeblichen Störung einer 110kV-Hochspannungsleitung zu einem Stellwerksausfall in Altona und zu einem Stromausfall im gesamten Bahnhof Altona, auch in den Läden. Durch den Ausfall des Stellwerkes konnten die S-Bahnen weder auf der Verbindungsbahn, noch durch den City-Tunnel fahren. Durch die großflächige …

rail blog 61 / Michael Jung Mehr

rail blog 60 / Winfried Wolf

Die Transformation des Konzerns Deutsche Bahn AG Man muss natürlich nicht alles verstehen, was im neuen Geschäftsbericht der Deutschen Bahn AG steht. So lesen wir auf Seite 160: „Portugal: Im Mai 2022 erzielte DB Arriva eine Vereinbarung mit dem israelischen Verkehrsunternehmen Dan Group über den Erwerb seines verbleibenden Busgeschäfts in Lissabon, Portugal. Die Transaktion wurde am 15. Dezember 2022 abgeschlossen.“ …

rail blog 60 / Winfried Wolf Mehr

rail blog 59 / Joachim Holstein

»Nachtzüge sind billiger als Stuttgart 21« Das war unser Slogan, als die Deutsche Bahn mit großem Trara Stuttgart 21 damit rechtfertigen wollte, dass man dadurch um soundsoviel Minuten schneller von Paris nach Bratislava komme. Dieselbe Argumentation kennt man von Hochgeschwindigkeitsstrecken-Projekten, denen es um eine Zeitersparnis von wenigen Minuten, aber um Baukosten in dreistelliger Millionenhöhe, manchmal sogar um mehrere Milliarden geht. …

rail blog 59 / Joachim Holstein Mehr

rail blog 57 / Stuttgart

„Keine Strecken-Vollsperrungen! Wir lassen uns nicht abhängen!“ Rede von Udo Rauhut, Waiblingen, bei der Kundgebung vom 14.4.23 in Stuttgart Liebe Mitmenschen,mein Name ist Udo Rauhut vom Sozialverband VdK, Kreisverband Waiblingen und vom Ortsverband Kernen, ich vertrete hier im Ehrenamt ca. 8000 Mitglieder im Rems- Murr Kreis.Ein wichtiger Fokus des Sozialverbands VdK Baden-Württemberg liegt dabei auch auf der Barrierefreiheit im öffentlichen …

rail blog 57 / Stuttgart Mehr

rail blog 56 / Heiner Monheim

Schluss mit Bolzstrecken, differenzierte minimal invasive Standards! Reduzierte Standards erlauben größeren NetzfortschrittDie Flächenbahn verabschiedet sich von den überzogenen Standards der Höchstgeschwindigkeit. Sie baut wirtschaftlich mit kostengünstiger, landschafts- und ortsbildschonender Trassierung mit minimal invasiven Standards. Im Bestandsnetz erfolgt eine durchgängige Lärmsanierung mit innovativen Bauelementen wie den Schienenstegdämpfern und nah an die Schiene gesetzten kniehohen Lärmmäuerchen. Der Neubau wird von Anfang an …

rail blog 56 / Heiner Monheim Mehr

rail blog 55 / Michael Jung

Autoreisezüge noch zeitgemäß? Autoreisezüge (ARZ) sind Nachtzüge mit Schlaf- und Liegewagen, die zusätzlich Fahrzeugtransportwagen mitführen, auf denen man auf langen Strecken in die Urlaubsgebiete sein eigenes Auto oder Motorrad mitnehmen kann. Solche Transportwagen finden sich auch in einigen Nachtzügen der ÖBB und der slowakischen ZSSK. Daher sind solche Züge besonders bei Bikern und Besitzern von Oldtimern sehr beliebt, die entweder …

rail blog 55 / Michael Jung Mehr

rail blog 54 / Winfried Wolf

Das Burgrain-Unglück vom 3. Juni wird von der DB in verantwortungsloser Weise kleingeredet Am 3. Juni 2022 ereignete sich in Burgrain, in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen, ein schweres Zugunglück, bei dem fünf Menschen den Tod fanden und eine größere Zahl zum Teil schwere Verletzungen davontrug. Dieses Unglück hat bereits wegen dieser fatalen Folgen große Bedeutung. Hinzu kommen die Umstände, auf …

rail blog 54 / Winfried Wolf Mehr

rail blog 53 / Joachim Holstein

Warum leidet die Deutsche Bahn eigentlich unter Personalmangel? Eine Ursache ist der geradezu blindwütige Personalabbau in den Jahren kurz nach Gründung der DB AG und Fusion von Bundesbahn und Reichsbahn, wobei vor allem gut bezahlte, erfahrene, ältere Beschäftigte mit manchmal recht hohen Abfindungen aus dem Unternehmen in den Ruhestand abgeschoben wurden. Das führte zu einem Verlust an Kompetenz, aber auch …

rail blog 53 / Joachim Holstein Mehr

rail blog 52 / Andreas Kleber

„Der Spinnerclub“ – Geburtsstunde des Schweizer Taktfahrplans *Jahrzehntelange Stammgäste der KLEBER-POST, Saulgau und ADLER Glottertal (meine Schwester) und Freunde von Üeli und Margit Übelhart aus Gümligen (bei Bern) waren auch von Oberschwaben und dem oberschwäbischen Barock sehr angetan. Als Mitglied des Berner Kunstvereins kamen durch sie öfters Mitglieder des Berner Kunstvereins nach Saulgau, von wo sie dann Touren in Oberschwaben …

rail blog 52 / Andreas Kleber Mehr